verschlüsselung

Netz10 PGP-Key (Pretty Good Privacy)

Für vertrauliche Kommunikation mit netz10.de habe ich vor ein paar Wochen wieder ein PGP-Schlüsselpaar (Was ist OpenPGP? – Wikipedia) mit GnuPG erstellt.

Mit dem öffentlichen Schlüssel kann jedermann E-Mails an Netz10 verschlüsselt versenden. Nur falls jemand das Bedürfnis sieht. E-Mails bitte an: privacy-at-netz10.de. (“-at-” bitte durch “@” ersetzen) Hier ist der öffentliche Schlüssel (Key und Info): (...) mehr...

Arch Linux: Migration von sysvinit zu systemd

Neu-Installationen von Arch Linux setzen zur Kontrolle von Prozessen inzwischen auf systemd. Die Migration meiner zwei bestehenden Systeme vom guten, alten sysvinit auf systemd habe ich eine ganze Weile vor mir hergeschoben. So ganz banal ist die Umstellung nämlich nicht (in der Theorie schon).

Vom gründlichen Einlesen über die Migration selbst bis hin zum Feintuning sind ein paar Stunden draufgegangen. (...) mehr...

Secure Shell: Verschlüsselung im Netzwerk mit OpenSSH

Secure Shell (SSH) tauscht verschlüsselte Daten mit befreundeten Computern im lokalen oder weltweiten Netzwerk. SSH kann u.a. verschlüsselt Daten kopieren, Verzeichnisse einbinden, andere Protokolle tunneln, grafische Programme aufrufen und sogar als Proxy dienen. Als Standard hat sich das freie OpenSSH durchgesetzt.

OpenSSH kommuniziert mit einer Shell wie z.B. Bash oder Zsh. Damit können auf der lokalen Kommandozeile auf dem entfernten Computer Befehle ausgeführt werden.

Dieser Artikel erscheint im Rahmen der OSBN Linux-Werkzeugkasten-Reihe (bereits erschienene Artikel). (...) mehr...

Google und Wikipedia verschlüsselt [UPDATE Februar 2012]

Die Motivation, eine Suchanfrage an Google oder Wikipedia verschlüsselt zu senden, kann viele Gründe haben. Hier sind 3 Kurztipps, wie man diese beiden Seiten verschlüsselt nutzen kann.

Google

Google selbst bietet seit einiger Zeit die Möglichkeit, Suchanfragen per SSL (Secure Socket Layer) zu starten. Solch eine Suchanfrage kann über  https://encrypted.google.com/ gestartet werden. Dies verschlüsselt den Verkehr zwischen dem Nutzer und Google. Dazu gibt es auch ein Addon für Firefox, um die SSL-Suche mit Google in die Navigations-Symbolleiste einzubinden:

Scroogle

[UPDATE: 22.2.2012: Scroogle ist Vergangenheit. Wer eine google-basierte, verschlüsselte, anonyme Suchmaschine sucht, sollte sich alternativ Startpage ansehen.]

Doch vielleicht ist es so manchem egal, ob jemand (z.B. (...) mehr...