politik

Politik – die Kunst, die Ressourcen einer Gesellschaft gerecht zu verteilen.

So haben die Nürnberger MdBs zur Vorratsdatenspeicherung abgestimmt

Auch die Nürnberger Bundestagsabgeordneten waren bei der Abstimmung zur Vorratsdatenspeicherung natürlich zur Wahl aufgerufen.

Vor Jahren fragte man sich bei solchen Abstimmungen noch, wie man wohl rausfinden könne, wie die eigenen Abgeordneten wohl abgestimmt haben. Dank des Portals Abgeordnetenwatch sind solche Fragen inzwischen schnell gelöst. Einfach die Postleitzahl für den eigenen Wahlkreis eingeben und schon sieht man, wie die Bundestagsabgeordneten angestimmt haben:

Fangen wir mit Nürnberg-Nord an: (...) mehr...

Vorratsdatenspeicherung: Das war nichts, ZDF!

Am Freitag hat der Deutsche Bundestag die Vorratsdatenspeicherung beschlossen. Ein Gesetz, dass in Augen vieler Kritiker einen der größten Einschnitte in das Persönlichkeitsrecht darstellt und das so umstritten ist, dass es nicht wenige gar für verfassungswidrig halten.

Just am selben Tage platzte auch die Story, die Fußball-WM 2006 sei mutmaßlich gekauft gewesen, machte große Schlagzeilen und begrub das Thema VDS unter sich (was ganz bestimmt nur Zufall war).

Schön, dachte sich also der Betrachter der Heute-Sendung vom 16.10.2015 um 19 Uhr. Aber ein so umstrittenes Gesetz wie die Vorratsdatenspeicherung wird dann ganz sicher auf Platz 2 der Nachrichtenmeldungen kommen. Was sich als Irrtum herausstellte: (...) mehr...

HTTP 301 und die Vorratsdatenspeicherung

In der Diskussion um die Vorratsspeicherung hört man immer wieder das Argument “Wer nichts zu verbergen hat, braucht auch nichts zu befürchten.”. Am Beispiel eines simplen Redirect (HTTP response status code 301) wird jedoch deutlich, wie wenig Kontrolle auch ein “anständiger” Bürger darüber hat, welche Seiten bzw. Medien er eigentlich anfordert.

Für Webseitenbetreiber mit Zugriff auf die Datei htaccess (Apache Webserver) ist es nämlich ein leichtes, jeden Besucher auf eine beliebige (auch externe) Seite umzuleiten. Auch auf Seiten, die ein Nichts-zu-verbergen-haber lieber nicht auf Vorrat mit seinem Namen in Verbindung gebracht sehen will. (...) mehr...

Frau Bundeskanzlerin, wir schaffen das!

Saure Kanzlerin - der Presse wehrlos ausgeliefert!

Laut “Experten” ist Angela Merkel Favoritin für den Friedensnobelpreis. Das sollte uns Angst machen.

Schließlich ist es erst ein paar Tage her, da hat in Kundus der Friedensnobelpreisträger von 2009 dem Friedensnobelpreisträger von 1999 den Arsch unter dem Krankenhaus weggebombt (Liste der Friedensnobelpreisträger).

Liebe, verehrte Bundeskanzlerin Merkel:

Ich mache mir Sorgen um Ihren guten Ruf. Wenn man Sie also wirklich vor das Nobelpreiskommitee zerren sollte (...) mehr...