OSM

Dieser Bausatz für ein Fahrradnavi mit Open Street Map rockt!

Es ist das Raspberry Pi unter den Fahrradnavis: Das erste Katey-Navi mit Open Street Map.

Das Kateye Kathrina besticht durch geprüfte Mechanik, schlichte Redundanz und den Charme einer neuen Erfahrung. Der Bausatz mit Kateye-Basis und Verbindungsteilen zum Smartphone (nicht enthalten) für 19,89.-. Da kann man nicht meckern.

Und so geht’s:

Erst die nagelneue Kateye-Basis an den Lenker schrauben – das ist easy. Und jetzt nur noch die leicht zu montierende Smartphonehalterung aufsetzen – schon fertig! (...) mehr...

Testfahrt: Routenplaner mit TangoGPS

Gestern war ich als Beifahrer mit dem Auto unterwegs, um den Routenplaner von TangoGPS zu testen. Als GPS-Empfänger verwende ich das Openmoko Freerunner mit SHR als OS. TangoGPS läuft auf Ubuntu, gebootet von SD-Card auf einem Asus EeePC 1005PX. Mal sehen, ob ich meinen Fahrer vom Nürnberger Norden bis zum Fürther Rathaus bringen kann…

EeePc 1005PX und Openmoko Freerunner GTA02

TangoGPS und der Routenplaner würden zwar auch auf dem Freerunner ohne weitere Hardware laufen. Doch die Akku-Laufzeit des Freerunner ist ja bekanntlich eines der großen Mankos des Open-Source-Telefons. Deshalb wird das Gerät in diesem Setup zum reinen GPS-Empfänger degradiert. (...) mehr...

Chemnitzer Linuxtage 2011

Die Chemnitzer Linuxtage 2010 (Bericht) haben mir sehr gut gefallen und so hoffe ich, dass ich auch dieses Jahr die Zeit habe, diese Veranstaltung zu besuchen. Da es nur noch einen guten Monat bis dahin ist, hier ein kleiner Ausblick und ein paar zusammenfassende Informationen:

Die Linuxtage finden in der TU Chemnitz (Infos zur Anreise) am 19. und 20. März statt. Eine Eintrittskarte für das gesamte Wochenende kostet schlappe 8 Euro (4 Euro ermäßigt). Ein wahres Schnäppchen, wenn ich bedenke, mit welcher Fülle an Infos, Kontakten und Goodies wie Zeitschriften, CDs usw. ich letztes Jahr nach Hause kam. (...) mehr...

TangoGPS mit Open Street Map

TangoGPS ist eine beliebte Open Source Kartensoftware, die mit oder ohne GPS verwendet werden kann

[UPDATE 3.6.2012: tangogps.org zeigt seit längerer Zeit nur noch eine leere Seite an. Offenbar wurde die Entwicklung eingestellt. Es gibt aber längst einen “offshoot”, basierend auf tangogps. Der Name dieses “offshots” ist Foxtrot GPS. Bitte bedenkt, dass sich dieser Artikel auf tangogps bezieht und ich foxtrotgps nicht getestet habe.] Die meisten Distributionen haben die Software in den Paketquellen. Die Installation bei Ubuntu geht so:

sudo apt-get install tangogps

TangoGPS im GPS Modus mit Navigations- und Geschwindigkeitsanzeige (Bild: Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 )

Einmal installiert, lässt sich das Programm recht einfach zu Hause als Kartenapplikation nutzen. (...) mehr...