openmoko

Qtmoko auf Openmoko Freerunner

Kürzlich habe ich mir in einem Artikel Gedanken über die Vorteile und auch die Einschränkungen des Open-Source-Telefons Openmoko Freerunner gemacht. Heute soll es konkreter werden.

Vor ein paar Wochen habe ich Qtmok0 (v35) auf dem Freerunner installiert und ich will Euch heute meine Eindrücke zu diesem freien Betriebssystem auf dem GTA02 geben, gestützt von etlichen Screenshots.

Qtmoko basiert auf Debian und ist das stabilste System, das ich bisher auf dem Freerunner installieren konnte. Während der Versuch, Qtmoko auf SDCard zu installieren gewaltig rumzickte, funktionierte es bei der Installation in NAND ziemlich glatt.

Im Vergleich zu SHR, das zu den beliebtesten Distributionen gehört, finde ich schon mal positiv, dass Qtmoko schneller zu laufen scheint. (...) mehr...

Freerunner – das “freie” Telephon

Mein Openmoko Freerunner GTA02 lag eine ganze Weile ungenutzt in der Ecke, doch jetzt habe ich das freie Handy wieder reaktiviert. Eigentlich ist der Begriff Handy unangebracht. Der Freerunner ist eigentlich ein Betriebssystem, mit dem man auch telephonieren kann.

Erst mal eine kurze Einordnung für alle, die mit dem Begriff Openmoko Freerunner wenig bis nix anfangen können. Hier handelt es sich um den Prototyp eines Smartphones im Entwicklungsstadium, das auf freier Hardware und freier Software basiert. Eigentlich erst mal nur für Entwickler gedacht (was ich nicht bin).

Ziel ist es, ein (wahrhaft) freies Handy zu entwickeln. Freie Software, freie Hardware, volle Kontrolle über das Handy. (...) mehr...

TangoGPS mit Open Street Map

TangoGPS ist eine beliebte Open Source Kartensoftware, die mit oder ohne GPS verwendet werden kann

[UPDATE 3.6.2012: tangogps.org zeigt seit längerer Zeit nur noch eine leere Seite an. Offenbar wurde die Entwicklung eingestellt. Es gibt aber längst einen “offshoot”, basierend auf tangogps. Der Name dieses “offshots” ist Foxtrot GPS. Bitte bedenkt, dass sich dieser Artikel auf tangogps bezieht und ich foxtrotgps nicht getestet habe.] Die meisten Distributionen haben die Software in den Paketquellen. Die Installation bei Ubuntu geht so:

sudo apt-get install tangogps

TangoGPS im GPS Modus mit Navigations- und Geschwindigkeitsanzeige (Bild: Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0 )

Einmal installiert, lässt sich das Programm recht einfach zu Hause als Kartenapplikation nutzen. (...) mehr...

Android auf Freerunner: USB-Verbindung per Shellskript

Eine einfache und schnelle USB-Verbindung auf das Openmoko Freerunner (mit Android OS) wird durch ein kleines Skript erleichtert.

androidshell

Hinweis: Dieser Artikel erschien ursprünglich am 11.5.2009 und erfährt aus rein technischen Gründen eine überarbeitete Neuauflage. Danke für das positive feedback!

Nach der Installation von Android will man schnell Daten zwischen dem lokalen Rechner und dem Freerunner austauschen. Dazu nötig ist die korrekte Netzwerkkonfiguration der lokalen Schnittstelle (z.B. usb0, bei Ubuntu 9.04 eth1), eine bestehende USB-Verkabelung (muss zum Bootzeitpunkt des Freerunners bestehen), sowie eine funktionierende Verbindung via adb (Details: Android auf Freerunner: Einstieg und USB-Networking).

Nach der x-ten Verbindung war ich es Leid, dieselben Befehle immer wieder einzugeben. (...) mehr...

Mit scp Dateien kopieren

Dieser Beitrag befasst sich mit der verschlüsselten Datenübertragung zwischen entfernten Rechnern per scp.

Als Szenario dient die Datenübertragung von einem lokalen Rechner auf das Open Source Telefon Openmoko Freerunner. Um auf den Freerunner bequem vom Laptop zuzugreifen, ist ssh sicher eine gute Lösung. Wie in einem früheren Artikel beschrieben, können mit ssh sogar grafische Anwendungen per Fernverbindung ausgeführt werden. Voraussetzung für den Datentransfer ist, dass zwischen beiden Systemen grundsätzlich eine ssh-Verbindung stattfinden kann (Standard Port 22). In diesem Beispiel wird davon ausgegangen, dass beide Systeme im selben lokalen Netz 192.168.0.0 liegen und Nutzer von ssh sich mit Passwort identifizieren.

Das Programm scp (secure copy) basiert auf rcp und nutzt eine ssh-Verbindung, um verschlüsselt zwischen den Rechnern Dateien zu transferieren. (...) mehr...