Search Results for – "freerunner"

Openmoko Freerunner flashen

Openmoko Freerunner

Das Openmoko Freerunner Telefon wird standardmäßig mit vorinstalliertem Kernel und root-Dateisystem geliefert. Diese Dateien werden bei der Produktion aufgespielt und sind nicht aktuell. Inzwischen gibt es eine Reihe von verschiedenen Distributionen für den Freerunner, die sich ständig weiterentwickeln. Um einen neuen Kernel und ein neues root-Dateisystem aufzuspielen, kann der Freerunner geflasht werden.

Hardwarevoraussetzungen:
— Ein Openmoko Freerunner
— Ein regulären Linux PC
— Ein USB-Verbindungskabel (Standardmäßig mitgeliefert)

Softwarevoraussetzungen auf dem regulären Linux-PC:
— das Tool dfu-util
— ein root-Dateisystem (rootfs)  – per download (i.d.R. mit der Dateiendung   .jffs2)
— ein Kernel-Image (uI mage) – per download (Dateiendung   .bin)

Das folgende Beispiel bezieht sich auf Images von freesmartphone.org (FSO). (...) mehr...

Sommerloch, Fundamt, Samsung S5620

Sommerloch 2012. Das Krokodil im Badesee ist noch nicht gefunden, warum sollte ich Euch, liebe Leser, also nicht mit einer weiteren belanglosen und langweiligen Geschichte “beglücken”?

Diese langweilige Geschichte beginnt letzten September. Da fand ich fernab von Franken, im tiefsten Bayern ein sogenanntes “Smartphone”, was frei übersetzt soviel heißt wie mobiles, intelligentes Fernsprechgerät. Wie ich inzwischen weiß, ein Samsung S5620.

Das letzte Jahr über telefonierte ich noch mit einem Sony Ericsson (vermutete Bauzeit: letztes Jahrtausend; man kann damit telefonieren, mehr aber nicht; in England nennt man sowas “brick”).

Mein freies Open Source Handy Openmoko Freerunner habe ich inzwischen als nicht alltagstauglich (zu beta, zu schlechte Batterieleistung) in der Schreibtischschublade verstaut. (...) mehr...

Testfahrt: Routenplaner mit TangoGPS

Gestern war ich als Beifahrer mit dem Auto unterwegs, um den Routenplaner von TangoGPS zu testen. Als GPS-Empfänger verwende ich das Openmoko Freerunner mit SHR als OS. TangoGPS läuft auf Ubuntu, gebootet von SD-Card auf einem Asus EeePC 1005PX. Mal sehen, ob ich meinen Fahrer vom Nürnberger Norden bis zum Fürther Rathaus bringen kann…

EeePc 1005PX und Openmoko Freerunner GTA02

TangoGPS und der Routenplaner würden zwar auch auf dem Freerunner ohne weitere Hardware laufen. Doch die Akku-Laufzeit des Freerunner ist ja bekanntlich eines der großen Mankos des Open-Source-Telefons. Deshalb wird das Gerät in diesem Setup zum reinen GPS-Empfänger degradiert. (...) mehr...