Werbung über Werbung

Wohin man sieht: Werbung über Werbung. Je mehr Werbung es gibt, desto geringer ist ihr gefühlter Wert, ihre Akzeptanz. Immer geringer der Glaube, dass schon irgendwas dran sein wird an dieser Reklame.

Bis zu dem Punkt, wo man nur noch das Gefühl hat, dass Werbung Dich belästigt. Dass Werbung zur Last wird. Dass Werbung zum notwendigen Übel geworden ist, wie der Einwurf einer 50-Cent-Münze auf einem Sanifair-Klo.

Und weil Werbung immer mehr als Belästigung empfunden wird, werden ihre Methoden immer raffinierter, ausgeklügelter, aggressiver. Werbung will tief eindringen in Dich. Deine Gedanken beherrschen.

512 3 werbung

Werbung über Werbung (Symbolbild)

Weil dieser sich selbst befeuernde Selbstzweck an seine Grenzen stößt, sucht sich die Werbung immer neue Wege, sich zu verbreiten. Das Prinzip der Werbung ist Expansion. Werbung will sich ausbreiten. Werbung versucht, in Deine Lebenswelt vorzudringen.

Werbung im Kino. Werbung im Bus. Werbung starrt Dich an – im Kneipenklo.

Wenn die Expansion stoppt, gibt es Werbung über Werbung. Nur vordergründig heißt es dann: Werben Sie hier! Die versteckte Botschaft ist wichtiger:

Eine Welt mit Werbung ist gut. Eine Welt mit Werbung ist notwendig. Eine Welt mit Werbung hilft uns allen, wirtschaftlich besser dazustehen. Sei nett zur Werbung. Kauf Produkte, für die geworben wird.

Je mehr Werbung es gibt und je mehr sie als Last empfunden wird, desto raffinierter werden ihre Methoden.

Comments

  1. der Anbieter auf deinem Bild ist zum Beispiel selbst nur ein Subunternehmer, der sich bei anderen Werbetafeln einmietet und deren Werbeflächen weitervermietet. Das wissen aber viele Konsumenten nicht und gelangen durch dessen Überpräsenz an horrende Zusatzkosten für eh schon überteuerte Werbung. Und es gibt sogar weitere Subunternehmer, die sich davor nochmal einklinken.
    yours Jos

  2. Na Klar:
    `Vorwärts zum XII. Werbungstag der Werbung!’
    `Der Schulterschluss mit der Werbung sichert den Frieden!’
    ‘Welttag der Werbung’ und `Internationale Weltwerbungsfestspiele’ und was es sonst noch einst im real existierenden Publicrelationismus alles gab.

    ( Diese Werbung wurde Ihnen präsentiert von der Werbung )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.