Schneewanderung zu den Sinterstufen im Lillachtal

In Nürnberg schmilzt der Schnee so schnell weg. Da lohnt es sich, 40 Minuten mit der Gräfenbergbahn zu fahren, um sich die Sinterstufen im Naturpark Fränkische Schweiz anzusehen.

Eine Wanderung inklusive Schneegestöber Mitte Januar. Wir starten in Gräfenberg, bis wir eine offene Landschaft erreichen:

schnee wandern lillachtal 2017 2 644x342 weißenohe wandern schnee natur lillachtal Eine dörfliche Idylle:

schnee wandern lillachtal 2017 4 644x329 weißenohe wandern schnee natur lillachtal Schnee reduziert die Natur auf einfache Farben und Formen:

schnee wandern lillachtal 2017 3 644x340 weißenohe wandern schnee natur lillachtal

Gutes Schuhwerk ist ein Muss:

schnee wandern lillachtal 2017 5 169x300 weißenohe wandern schnee natur lillachtal

Der Hopfenanbau ruht im Winter:

schnee wandern lillachtal 2017 6 644x362 weißenohe wandern schnee natur lillachtal Das eigentliche Ziel der Wanderung: Die Sinterterrassen bei Weißenohe:

schnee wandern lillachtal 2017 7 644x362 weißenohe wandern schnee natur lillachtal

In Weißenohe kehren wir ein. Und schon geht es zurück mit der Gräfenbergbahn nach Nürnberg. Bizarres Wechsellicht auf der Heimfahrt:

schnee wandern lillachtal 2017 8 644x362 weißenohe wandern schnee natur lillachtal

Eine verfallene Hütte am Wegesrand:

schnee wandern lillachtal 2017 9 644x362 weißenohe wandern schnee natur lillachtal