Links aus der Blogosphäre (6)

world project 150x137 links blog

Es ist ein Blog! (7 Links)

Bettina wagt einen mutigen Blick zurück in die eigene Kindheit und offenbart frühkindliche Rechtschreibphantasie. Nichts für Sprachästheten, aber lustig. Kleine Schwänke aus meinem Leben: Meine ersten literarischen Ergüsse.

Da hat einer 1 1/2 Jahre damit verbracht, eine riesige Weltkarte druckfähig zu bekommen. Und jetzt hängt sie im Wohnzimmer. Haben will! Printing a wall-sized world map

Hilfe, die Weihnachtsmärkte kommen! Doch Hilfe naht, denn der stets linkfreudige Kiezneurotiker zerlegt in gewohnt bissiger Eloquenz die Scheinheiligkeit dieses Schmarrns:

Kaufen Sie. Kaufen Sie. Und fressen Sie. Los. Fressen Sie schon. Hier ist unser Mist. Und jetzt her mit dem Geld.

Klar, dass auch die Nürnberger Zwedschgnmännla ihr Fett abbekommen:  kiezneurotiker: Rixdorf

Eine Geisterstadt in Franken? Das einstige Fränkische Wunderland, vom Nürnberger Blogger und Fotografen Sugar Ray Banister in schönen Fotos festgehalten: Fränkische Geisterstadt – Sugar Ray Banister

Sie lesen dieses Blog. Vielen Dank, dass ich zu Gast in Ihrer Filterbubble sein darf. Der durchschnittliche Netz10-Leser ist übrigens männlich, knapp über vierzig, Akademiker. Oder so. Doch wie entkommt man so einer Filterblase? Das Filterblasen-Experiment – Christian Buggischs Blog

Das Wesen des Witzes ist es, gehört und weitererzählt zu werden. Doch wie ist das eigentlich, wenn man einen Witz erfindet: Hat man da irgendwelche Rechte dran? Internet-Law » Schützt das Urheberrecht Witze und Gags?

Der Nürnberger Minimalismus-Blogger Christof Herrmann über das ganze Gerümpel um uns herum:

Entrümpeln fällt uns meist leicht, denn es befreit. Schwieriger ist es, danach nicht wieder mit dem Zurümpeln anzufangen, denn es geschieht schleichend.

Einfach bewusst: Wie man nach dem Entrümpeln das Zurümpeln vermeidet