Mehmet Scholl und Matthias Opdenhövel (Cartoon)

Griff ins Klo – während der Fußball-EM in Frankreich beglücken uns die GEZ-Anstalten von ARD und ZDF in diesen Wochen mit den immer gleichen Moderatorenteams.

Welke und Kahn oder Scholl und Opdenhövel. Das sind die spröden Alternativen, vor die wir gestellt sind. (Cartoons von Jos F.)

scholl opdenhoevel em2016 cartoon 2 scholl opdenhoevel medien jos f em2016 cartoon

Leider hat uns aber niemand gefragt, ob wir den aalglatten Opdenhövel neben dem knuffigen Mehmet Scholl überhaupt sehen wollen. Oder ob Oliver Kahn nicht eigentlich völlig überflüssig ist und ob Namensvetter Welke die Witzfigur des Oli Kahn nicht gleich in Personalunion miterledigen könnte.

Medien sehen sich oft als vierte Gewalt, aber von demokratischer Legitimation keine Spur. Und von demokratischer Mitbestimmung auch nicht.

Ich glaube, es war in den 80ern, da gab es mal im Fernsehen das (damals) revolutionäre Konzept, dass die Zuschauer per Anruf zwischen drei Filmen wählen und das Abendprogramm mitbestimmen konnten. Heute sind wir nicht wirklich viel weiter. GEZ abdrücken, das dürfen wir. Aber mal darüber abstimmen, wer im Studio sitzt, wenn Teutonien gegen Mordirland spielt, soweit sind wir noch nicht.

Wann können wir endlich Typen wie Bela Rethy abwählen? Wie lange wird es noch dauern, bis ein Pokalfinale im Studio von Helge Schneider begleitet wird? Warum müssen wir immer wieder dieselben Figuren aus diesem medialen Inzuchtbetrieb ertragen, die sich alle irgendwie immer auf irgendeiner anderen Show wiedertreffen und gegenseitig einladen?

kahn cartoon 300x242 scholl opdenhoevel medien jos f em2016 cartoon

“Das Geld nehme ich natürlich ganz gerne”