Achtung! Bäume im Straßenverkehr!

Der Mensch (und damit auch der Nürnberger) neigt ja dazu, Probleme durch Technik zu lösen. Dabei kann es schon mal vorkommen, dass das „Problem“ irgendwann verschwindet, aber die „Lösung“ ist immer noch da. Und wird damit selbst zum Problem.

In der Nürnberger Friedenstraße Labenwolfstraße (UPDATE: irgendwo in der Nordstadt) jedenfalls war man aus welchem Grund auch immer der Ansicht, dass ein Baum in einer Parkbucht durch ein metallenes Etwas zu schützen sei. Genau weiß ich das aber nicht. Vielleicht sollte das Auto ja vor dem Baum geschützt werden.

baum nuernberg 4 verkehr rad nuernberg fahrrad baum

Jedenfalls ist der Baum jetzt weg (Foto). Und das metallene Etwas ist immer noch da. Und das sieht -ich würde sagen, das kann man kaum bestreiten -irgendwie Kacke aus.

Ein paar Meter Irgendwo ein Stück weiter stadteinwärts, in der Labenwolfstraße, in der Mitte des Radwegs, stand übrigens jahrelang dieser Baum, bevor er sicher aus guten Gründen abgesägt wurde:

baum nuernberg 2 verkehr rad nuernberg fahrrad baum

Auch der ist weg und den Radfahrern ist es egal, ob sie einen ganzen oder einen halben Baum umkurven. Dieser Baum war übrigens nicht durch ein metallenes Etwas geschützt.

Vielleicht weil Radfahrer beim Aufprall nur geringe Schäden an Bäumen hinterlassen.