Mit der Shell durch den Sommer (Cartoon)

shell durch den sommer 200x146 Wasserski Strand sommer shell pinguin osbn open source Muschel linux konsole jos f insel humor fun comic cartoon bash Sommer, Sonne, Pinguine – nach “Mit der Shell durch den Winter” hat sich unser Hauscartoonist Jos F. jetzt der Shell im Sommer gewidmet.

Vielen Dank an Jos für diesen gelungenen Cartoon (Klick vergrößert)! “Mit der Shell durch den Sommer von Jos F. steht unter der Lizenz  CC-BY-NC-ND.

Comments

  1. Sehr schönes Foto, Gratulation an den Künstler! 🙂

    Als ich versucht habe, die Befehle im Hintergrund zu lesen, hat mich dasallerdings sofort an diesen xkcd-desken Comic erinnert … 🙁

    1. Hallo Frank,

      danke für die Rückmeldung. Jos wird sich sicher über das Lob freuen. 🙂

      Zur Qualität:

      die Cartoons von Jos F. durchlaufen bei mir so eine Art Endbearbeitung. Das Original ist ca. 2,4 MB groß. Aus Performancegründen drehe ich deshalb immer ein bisschen an den Schrauben. Dazu gehören u.a. Skalierung, evtl. Ausschnittsverkleinerung und auch eine (in meinen Augen akzeptable) Verringerung der Bildqualität (“Save for web”…). Dass die Shell-Befehle etwas schwer zu lesen sind, liegt dann wohl auch an meiner “Manie” die Dateigröße gering zu halten.

      Ein 2,4 MB Bild “schrumpft” so schon mal auf 90 KB.

      Zum Vergleich hier der Link zum Bild im PNG-Format, das lediglich auf die selbe Größe skaliert wurde 900 Pixel Breite. An der Bildqualität wurde nicht geschraubt, das Bild hat deshalb ca 830 KB:

      http://netz10.de/wp-content/uploads/2013/05/shell-durch-den-sommer.png

      Die Qualität der lesbaren Shellbefehle ist imho nur minimal besser und macht auch dann noch Mühe (liegt vermutlich am Ausgangsmaterial..?)

  2. Hallo Jochen,

    erst einmal vielen Dank für Deine ausführliche Erläuterungen!

    Mein Kommentar war vielleicht etwas unglücklich formuliert … denn ich finde das Bestreben, die Dateigröße von Bildern möglichst klein zu halten, äußerst lobenswert! Das schont die Bandbreite des Servers und aller Leser und erhöht auch die Geschwindigkeit des Seitenaufbaus.

    Auf anderen Seiten werden manchmal abstrus große Bilder im MegaByte-Bereich übertragen, die dann vom Browser auf 100 mal 100 Pixel heruntergerchnet werden … 🙁

    Was man aber auch häufiger sieht sind »technische« Bilder mit wenigen Farben (Diagramme etc.), die als .jpg abgespeichert wurden und dadurch nicht nur an Qualität verloren, sondern auch noch an Dateigröße gewonnen haben 🙁 – die Shellbefehle im Hintergrund sind da ein gutes Beispiel. Ich bin da inzwischen wohl etwas hypersensibel …

    Im vorliegenden Fall hast Du aber wirklich gute Arbeit beim optimieren des Comics geleistet, das ist ein sehr guter Kompromiss zwischen Dateigröße und Qualität :).

    Auch, da man sich bei so einem »gemischten« Bild – wenn einige Teile eher »fotografisch.jpg« und Andere »diagrammartig.png« halt für ein Format entscheiden muss, und da gewinnt natürlich das mit dem größeren Anteil. Aber irgendwie scheint mir das Darstellen von Photos im Web noch immer ein ungelöstes Problem zu sein; schon die Tatsache, dass man das Bild zuerst in der Auflösung reduzieren muss, bevor man es komprimieren kann, sollte eigentlich überflüssig sein – aber modernere Dateiformate wie Jpeg2000, die das in einem Schritt können, haben sich ja leider nicht durchgesetzt, von so Nettigkeiten wie progessivem Laden ganz zu schweigen …

    Aber ich schweife ab – nochmal Danke an Jos für die Comics und an Dich für das Verfügbarmachen! 🙂

  3. Ja die Linuxnutzer. Wollen es immer haargenau wissen. Hätte ich auch müssen.
    Jedoch war es an sich gar nicht meine Absicht die Shellbefehle klar darzustellen. Vielmehr, dass von Shellprogrammierung geträumt wird. Und verschiedene Shellbefehle ineinander fließen.
    Jedoch will ich mich bessern und mich dem gemeinen Linuxnutzer noch stärker annähern. Immerhin war ich schon fast soweit mir eine Distribution zuzulegen. Und ich bin drauf und dran mir eine Zeitschrift mit Distri zu kaufen.
    Die alten Unix Kenntnisse sind halt einfach zu alt. Zudem befinden sich in der Cloud zwei neue Files mit ein und demselben Gag zu Facebook/Diaspora.
    Yours Jos

  4. oh mann Frank,
    über all die erklärerei habe ich total vergessen, mich direkt für die komplimente zu bedanken. danke. sorry.
    yours jos

  5. hi linuxnetzer (weltweit)
    dies ist mein erster kommentar von einem browswer auf linux!
    youuuuuurs joooooooos
    i am in the boat/boot

Comments are closed