5 Linux-Browser im Kurztest

browser test osbn opera open source midori linux kurztest firefox chromium browser arora In der letzten Woche habe ich mit Firefox, Arora, Opera, Midori und Chromium 5 Browser für Linux getestet.

Ob mein bisheriger Lieblings-Browser gnadenlos vom Thron gestoßen wurde oder ob alles beim Alten bleibt, erfahrt Ihr in diesem Artikel.

Firefox

Mein bisheriger “Haupt-Browser” Firefox ist eindeutig der langsamste im Test. An sich schon inzwischen ein bisschen bloatig, habe ich ihm noch etliche Plugins aufgebürdet, so dass Firefox im Speedtest die rote Laterne trägt. In meinen Augen wegen seiner Vielseitigkeit trotzdem ein exzellenter Browser.

Chromium

Der quelloffene Bruder von Chrome. Deutlich schneller als Firefox. Die Einstellungen sind imho jedoch nicht sehr intuitiv handhabbar. Was mich (mit Arch Linux und Rolling Release) auch nervt, sind die viel zu häufigen Updates (gilt übrigens auch für Firefox).

Arora

Mal was anderes. Ein eigentlich schlanker Browser, der aber irgendwie eine Ewigkeit zu brauchen scheint, bevor er überhaupt irgendetwas macht (dann geht alles sehr schnell…)

Midori

Diesen Browser mag ich wirklich gerne. Er ist sehr schnell mit einem übersichtlichen Einstellungsmenü. Wenn ich mehrere Seiten auf einer Domain besuche, ist das optische Ergebnis allerdings nicht immer schlüssig und es ruckelt ein wenig.

Opera

Auch ein sehr schneller Browser. Nach längerer Nicht-Benutzung habe ich allerdings eine geschlagene Minute gebraucht, um die Einstellungen im leicht kommerziell angehauchten Browser zu finden. Das schöne Logo links oben hatte ich als Werbung interpretiert, nicht als Gateway zur Konfiguration…

Welcher Browser macht das Rennen?

Unter Linux gibt es einige Alternativen und hier sind nur einige genannt.

Obwohl er ein bisschen lahm ist, bleibt Firefox wegen seiner Flexibilität der Browser meiner Wahl. Mit seinen häufigen Updates und seiner dicken Ausstattung steht er aber gleichzeitig unter “Beobachtungsstatus”.

Der Kandidat für die potenzielle Nachfolge steht bereits in den Startlöchern und heißt Midori.

Platz 3 belegt Chromium.

Es folgen Opera und Arora.

Bildquelle (Browser): Public Domain

Comments

  1. 12.07.2013 zur Zeit habe ich den Eindruck, dass unter Ubuntu, Chromium immer langsamer wird. Ich gehe jetzt wieder auf Firefox zurück. Werde aber mal Midori testen.

Comments are closed