Helmpflicht für Fußgänger?

johnny automatic crash helmet verkehrsregeln verkehr unfall telefon smartphone satire ramsauer rad politik oktoberfest iPod humor helmpflicht gesetz fußgänger fahrrad alkohol Bundesverkehrtministerin Petra Ramm-Sauer hat angekündigt, eine Helmpflicht für Fußgänger einführen zu wollen (Satire).

Dies hat eine Sprecherin des Ministeriums gegenüber einem wichtigen Journalisten bestätigt. Demnach solle die Helmpflicht ab 2014 flächendeckend eingeführt werden, sogar im Osten.

Die Helmpflicht für Fußgänger werde nötig, da sich die Gesellschaft mit den neuen Informationstechnologien stark gewandelt habe. Spaziergänger mit IPods oder telephonierende Fußgänger seien oft abgelenkt und verursachten dabei häufig tödliche Unfälle, so Ramm-Sauer.   

helmpflicht fussgaenger verkehrsregeln verkehr unfall telefon smartphone satire ramsauer rad politik oktoberfest iPod humor helmpflicht gesetz fußgänger fahrrad alkohol

Besser mit Helm: Telefonierende Fußgänger sind oft abgelenkt. Nicht selten sind tödliche Unfälle die Folge (Symbolbild).

Bildlizenz: CC BY-SA 3.0 (von Björn Appel – Warden) – Details

Aber auch die hohe Anzahl von schweren Unfällen im häuslichen Bereich solle mit der Helmpflicht gesenkt werden. Die Verkehrtministerin verwies außerdem auf die vielen Unfälle, die unter Einfluss von Alkohol passierten. Ramm-Sauer:

„Wenn wir durch die Einführung der Helmpflicht für Fußgänger auch nur ein einziges Menschenleben retten können, hat sich die Maßnahme bereits gelohnt. Soll der Staat zusehen, wie sich alkoholisierte Bürger den Schädel an der Bordsteinkante aufschlagen? Die Folgekosten werden schließlich von der Allgemeinheit getragen. Wer gegen die Helmpflicht für Fußgänger ist, der wendet sich auch gegen unser solidarisches Gesellschaftsmodell.“

Alleine auf dem Münchner Oktoberfest könnten mit Hilfe der Helmpflicht jedes Jahr rund 50 (durch Maßkrugeinwirkung verursachte) schwerste Kopfverletzungen verhindert werden. Dass es gegen die Einführung der Helmpflicht für Fußgänger Widerstände geben könnte, sieht die Verkehrtministerin gelassen:

Widerstand gab es auch bei der Einführung der Gurtpflicht für Autofahrer und der 10-Euro-Praxisgebühr. Heute regt sich darüber niemand mehr auf.

Die Bürger würden sich schnell daran gewöhnen, direkt nach dem Aufstehen den Helm aufzusetzen und ihn erst zur Nachtruhe wieder abzulegen, so Ramm-Sauer gegenüber dem wichtigen Journalisten.

Comments

  1. He hehe;)
    Dann kommt sicher auch bald noch die Nummernschildpflicht für Fußgänger.
    Wieviele Straftäter man damit identifizieren könnte…

  2. Was heisst denn hier „nach dem Aufstehen den Helm aufzusetzen“?

    Und was ist mit den Leuten die nachts aus dem Bett fallen oder zum schlafwandeln neigen? 😉

Comments are closed