Oneiric Ocelot ist da! (Cartoon)

Alle (halbe) Jahre wieder: Nach dem Release der neuesten Ubuntuversion funktioniert bei vielen nach dem Upgrade irgend etwas nicht mehr.

feldexperiment cartoon maverick 150x150 ubuntu shuttleworth release oneiric ocelot lucid lynx LTS linux humor feldexperiment dogma cartoon canonical Das habe ich am eigenen Leib oft genug erfahren, da ich immer auf dem neuesten Stand sein wollte. Eigentlich kann ich mich an kein einziges Upgrade (von Dapper Drake bis Maverick Meerkat) erinnern, dass wirklich reibungslos verlaufen wäre.

In Das bunte Karussell der Desktopumgebungen habe ich ja bereits geschrieben, dass ich deshalb seit Lucid Lynx die 6-monatige Updaterei nicht mehr mitmache und auf LTS setze.

Ich persönlich bin der Meinung, dass eine neue Version pro Jahr vollkommen ausreichen würde. Das hieße natürlich auch, dass die ganzen Computerblätter (und auch das Web) nur einmal im Jahr groß darüber berichten würden und einiges an Aufmerksamkeit verloren ginge.

Besonders augenfällig wurde dieser Aufmerksamkeits-Hype von Seiten Canonicals vor einem Jahr. Da legte man großen Wert darauf, dass Maverick Meerkat am 10.10.10 um 10:10 Uhr erscheint. Plötzlich ist die Verpackung wichtiger als der Inhalt. Der Zeitplan steht unerschütterlich und so wird das Release zu einem gigantischen Feldexperiment.

Deutlicher kann man eigentlich nicht offenbaren, dass Stabilität nicht oberste Priorität hat. Auch wenn die Beseitigung eines nervigen Bugs das Release vielleicht um Tage oder Wochen verzögern würde: Veröffentlicht wird trotzdem, so wie es im Zeitplan vorgesehen ist. Da ist Canonical dogmatischer als der Papst.

Klar, jetzt kann man sagen: Dafür sind doch die LTS-Versionen da. Was regst Du Dich denn auf. Ja, ich habe jetzt ein stabiles System, das ich nicht groß warten muss. Rund 1 1/2 Jahre nach der Veröffentlichung von Lucid Lynx schleicht sich bei mir aber langsam ein Unbehagen über das alternde System ein und es drängt mich zu neuen Ufern.

Das Leben ist kein Wunschkonzert und ich bin nicht Shuttleworth. Sonst würde ich sagen:

Eine Version pro Jahr reicht aus. Keine starren Erscheinungstermine.  Das würde für die richtige Balance zwischen Aktualität und Stabilität sorgen.

Schon etwas älter ist der passende Cartoon dazu. Man sieht’s an der Jahreszahl und der alten Domain. Irgendwie wollte ich den nie veröffentlichen. Vielleicht weil er nicht wirklich witzig ist…

Wie denkt Ihr über den 6-Monats-Zyklus?