Manuelles Update auf Piwik 1.5

piwik 1.2 update ubuntu piwik open source linux google analytics debian Dieser Artikel beschreibt, wie man ein manuelles Update auf die neuste Version des quelloffenen Besucheranalysetools Piwik durchführt (hier: 1.5).

Weitere Infos zum Update findet Ihr auf der ausführlichen offiziellen Dokumentationsseite zum Update von Piwik. Wie immer solltet Ihr natürlich ein Backup anlegen, nur für den Fall, dass irgendetwas schief läuft. Keine Haftung durch den Autor bei Datenverlust.

Die folgende Methode hat seit Piwik 1.2 bis 1.5 jeweils problemlos funktioniert.  Die automatische Ein-Klick-Methode funktioniert nicht immer, manchmal liegt dies an restriktiven Rechten. Das manuelle Update ist aber auch keine intellektuelle Herausforderung und ist nach 5 ca. Minuten erfolgreich abgeschlossen. Im Prinzip muss man nur folgende Schritte tun:

  • Herunterladen und Entpacken von Piwik 1.5
  • Backup der Datei config.ini.php der bestehenden Installation (Datei enthält alle möglichen Konfigurationen wie Plugins usw. und liegt oft unter /usr/share/wordpress/piwik/config/config.ini.php):

cp config.ini.php config.ini.php.backup

  • Überschreiben aller Dateien (inklusive der config.ini.php) mit den Dateien der neuen Version
  • Die in Punkt 2 gesicherte config.ini.php zurückspielen

cp config.ini.php.backup config.ini.php

  • Datenbank aktualisieren.
  • Eventuell müsst Ihr jetzt den Cookie neu setzen, der dafür sorgt, dass Eure eigenen Besuche nicht gezählt werden sollen

Comments

  1. Ich bin ja von der Ein-Klick-Update-Funktion begeistert. Habe vor kurzem eine uralte (!) Piwik-Version per Klick auf die neueste Version gebracht und das ganz ohne Probleme. Hätte ich nicht erwartet.

Comments are closed