Puppeee Linux auf Netbook Asus EeePC 1005PX

Kürzlich habe ich mir ein Asus Netbook 1005PX mit zwangsinstalliertem Windows 7 gekauft. Die Frage war nun: Welches Linux wird jetzt das Betriebssystem meiner Wahl?

Neben Windows 7 hatte ich u.a. auch Ubuntu Netbook Remix und Meego getestet. Doch mit keinem wurde ich richtig glücklich.  Nun habe ich seit ein paar Tagen Puppeee (ein Abkömmling von Puppy Linux) mit IceWM und Netbook Launcher laufen und bin damit sehr zufrieden.

puppeee windows 7 ubuntu puppy puppeee open source netbook launcher netbook meego eeepc asus 1005PX

Puppeee Linux mit "Netbook Launcher"auf Netbook Asus EeePC 1005PX

[UPDATE 13.10.2011: Nachdem sich auf der Projektseite monatelang nichts getan hat, ist die Webseite von Puppeee seit einigen Wochen nicht mehr erreichbar. Sieht so aus, als ob das Projekt tot ist. Siehe auch: Puppeee - jähes Ende eines Open Source Projektes]

Puppeee ist eine sehr schlanke Distribution, die (man sieht’s am Namen) extra auf Asus EeePPs abgestimmt ist. Das Betriebssystem boote ich (frugal install) vorerst von einer SD-Karte in den Speicher, spätere Vollinstallation nicht ausgeschlossen. Alle persönlichen Daten werden in einem personal storage file gespeichert, der zum Bootup geladen wird. Sehr praktisch: Zum Backup genügt das Sichern einer einzigen Datei. Hatten die Puppy-Distros bis vor kurzem noch öfter Probleme mit WPA2, so funktioniert dies inzwischen bestens.

Das System läuft sehr stabil und geradezu rasend schnell (im Vergleich zu Ubuntu oder dem unsäglichen Windows 7). Alle Puppy-Distros ab Version 5.x haben vollen Zugriff auf die Ubuntu-Repositories. Die aktuellste Puppeee-Version basiert auf Puppy 4.3.1. Dies heißt aber nicht, dass man auf die gängigen Programme verzichten müsste.  Thunderbird, Firefox, Open Office, VLC, Virtual Box, Gimp usw. lassen sich alle installieren. Wer eine Entwicklungsumgebung als sfs-Paket bereithält, kann natürlich verbliebene Software-Lücken mit Kompilierung schließen.

Es ist einfach eine Wohltat, dass nach einem ausgeführten Klick beinahe in Echtzeit was passiert.

Nahezu alle Hardware wurde erkannt. Einziges Problem bereitet die Capture-Funktion des Sounds. Dies liegt (nach meinen Recherchen) aber am genutzten Kernel 2.6.33.  Ein Patch hierzu stünde offenbar auch schon zur Verfügung.

Für das Netbook erfüllt Puppeee nahezu alle Erwartungen und läuft schnell und stabil.

Links:
http://puppeee.com (offline)
http://puppylinux.com

Comments

  1. Hi Linuxnetzer! Mich würde interessieren, ob Du Probleme mit den Treibern bzw der Hardware unter Ubuntu Netbook Remix hattest? Falls ja, ist dies bei Pupeee Linux in Kombination mit dem Asus EeePC 1005PX besser? Ich habe mir vor zwei Monaten nämlich ein neues Samsung N220 gekauft und bin mit dem darauf installierten Windows7 nicht so richtig zufrieden. Da ich auf meinem PC seit Jahren Ubuntu nutze, wollte ich dies verwenden, habe aber ein wenig Bedenken, dass die Treiber nicht so richtig funktionieren werden. Das Puppeee Linux könnte dann auch auf dem Samsung Netbook laufen, oder? Naja einfach mal testen heute Abend :-)

    Hast du darüber hinaus mal mit Wine rumgespielt? Ist zwar nicht unbedingt für Netbooks gedacht, was die Performance angeht, aber da auf meinem Laptop Excel unter Ubuntu+Wine sogar schneller als unter Win7 lief, wäre dies auch mal einen Test wert.

  2. Der UNR hatte mich mehr vom look and feel nicht überzeugt. Probleme mit Treibern kann ich nicht bestätigen, habe sie aber auch nicht alle getestet. Die Treibererkennung bei Puppeee ist gut, mit einer Ausnahme und zwar habe ich nach wie vor Probleme bei der Aufnahme von sound , sprich: u.a. Skype ist nicht möglich. Dies ist aber offensichtlich ein Problem des Kernels. Aktuellere Kernel sollten das Problem nicht haben. Am besten probierst du gleich die 4.4beta4 aus, die momentan aktuellste Version. Je älter dein Notebook ist, desto höher ist natürlich die Chance, dass alle Treiber unterstützt werden, logo.
    Wine habe ich nicht probiert (da ich es eigentlich nie nutze).
    Ansonsten ist auch das Puppeee Forum eine gute Quelle für Infos

  3. Danke für die schnelle Antwort! Eigentlich ist Wine auch nicht das Ideale, aber ich benötige halt leider wegen der Arbeitskollen immer wieder mal die MS-Office Produkte. Und eine VM auf nem Netbook wird wohl noch weniger Sinn machen, als es mal mit Wine zu versuchen. ;-) Anfang nächster Woche kann ich aber bestimmt mehr dazu sagen! Dann werde ich Samstag mal mein Glück mit Pupeee versuchen – danke für den Hinweis mit dem Forum.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>