notify-send: Nachrichten an den Desktop senden

Mit dem Tool „notify-send“ kann man über die Kommandozeile Nachrichten an den Gnome-Desktop versenden.

Hier ein kleines Beispiel mit einer Testnachricht:

notify send unix ubuntu shell planetuu notify send linux libnotify kdialog gnome Desktop bash backup

notify-send sendet Nachrichten an den Desktop

Läuft z.B. ein länger andauerndes Skript, kann man sich dessen Beendigung grafisch am Desktop anzeigen lassen, ohne dass man alle paar Minuten dies manuell überprüfen muss. Um z.B. die Benachrichtigung „Backup beendet“ am Desktop anzeigen zu lassen, müsste man folgende Zeile am Ende des Skripts einfügen:

notify-send "Backup beendet"

Oder man hängt obige Zeile manuell einfach als Folgebefehl an das Backupskript an:

backup.sh; notify-send "Backup beendet"

Mit der Option -t kann man noch festlegen, wie lange eine solche Nachricht (in ms) angezeigt werden soll (Standard: 5 Sekunden) – dies hat mit Ausnahme des Wertes „-t 0“ bei mir unter Jaunty jedoch nicht funktioniert. Ist der Wert 0, verschwindet die Nachricht erst dann, wenn der Nutzer dies mit „OK“ bestätigt. Beispiel:

notify-send "Backup beendet" -t 0

backup beendet unix ubuntu shell planetuu notify send linux libnotify kdialog gnome Desktop bash backup

Nutzt man diese Option, wechselt notify-send  in einen anderen grafischen Benachrichtigungsmodus und zeigt ein richtig schönes Fenster an.

Das Tool ist in den Ubuntu-Paketquellen enthalten und ist ein Teil von libnotify-bin. Installation mit:

sudo apt-get install libnotify-bin

Das recht simple Tool hat noch ein paar Erweiterungen wie das Anzeigen von Icons. Näheres dazu in der Manpage. KDE-Nutzer sollten sich das Tool kdialog ansehen.

Comments

  1. Ubuntu 9.10 – installiert ausprobiert… leider ohne Anzeige, auch keine Fehlermeldung im Terminal *grummel*

  2. Bei meinen Tests unter Jaunty habe ich auch in einem Fall festgestellt, dass das Tool Superuserrechte will. Auf einmal funktionierte es, später dann wieder sogar ohne sudo und seitdem problemlos (mit Ausnahme der im Artikel erwähnten Option „-t“)

  3. THX linuxnetzer für deinen Tipp!

    Bei mir funktz mit sudo!
    Ohne z.Z. nicht und Option „-t“ klappt auch.

    komisch LOL

  4. Klappt super, danke.

    Mir ist nur aufgefallen das ich im String den ich ausgeben lasse das Ausrufezeichen nicht hinhaut.

    ~$ notify-send „Mach mal einen Test“
    ~$ notify-send „Mach mal einen Test!“
    bash: !“: event not found

  5. > „und zeigt ein richtig schönes Fenster an“

    Ich würde sogar „unfassbar schön“ sagen 😉 Nein, im Ernst, das ist doch nicht mehr als ein Standard-GTK-Dialog.

  6. Bei mir funktioniert es wunderbar
    -> Ubuntu 9.10
    -> ohne sudo
    Hab es gleich an diverse Skripte gehangen die mich nun informieren wenn sich was getan hat =)
    Dake Vielmals!

  7. Finde nur schade, dass es nicht möglich ist, mehrere Nachrichten auf einmal bzw. in kurzen Zeitabständen hintereinander anzuzeigen.

    Gruß

  8. Der Kommentar ist zwar etwas später aber ich hoffe er wird trozdem gelsen. 🙂
    Ist es eigentlich möglich auch Bilder anzuhängen, z.B. in manchen Systemnachrichten sind noch kleinere Icons? Das würde es noch optisch etwas aufbessern.

  9. -i, –icon=ICON[,ICON…] Specifies an icon filename or stock icon to display.

  10. notify-send ist übrigens nicht GNOME spezifisch, das funktioniert mit allen Desktops die einen gewissen Standard einhalten, geht also auch super unter KDE.

  11. Leider klappt das ganze aber nicht mit der Unitiy Oberfläche unter 12.04…

    kennt da jemand eine Möglichkeit?

Comments are closed